Logo der Aktiven Diabetiker Austria

Mittersteig 4/21, A 1050 Wien
Telefon & Fax: 01/587 68 94


Artikelanfang:

Indikationen für eine sensorbasierte Glukosemessung (CGM)

Neuigkeiten der Insulintherapie

Vortrag von Mag. (FH) Wolfgang Woite, Medtronic Austria GmbH Diabetes
am 9. Juni 2010 beim ADA – Pumpen-Corner Wien

Mag. Woite

Auch in Österreich etabliert sich das kontinuierliche Glukosemonitoring (CGM) immer öfter als wichtiges Puzzleteil der Diabetes Einstellung. Es ermöglicht dem Träger neben den Überprüfungsparametern Blutzucker- und HbA1c-Messung entscheidende zusätzliche Informationen für eine ideale Diabeteseinstellung zu gewinnen:

  • Zeigt Glukosespitzen, -schwankungen und -trends
  • Ermöglicht somit einen detaillierten Einblick in die Glukoseregulation

Um den Unterschied von punktueller Blutzuckermessung und CGM herauszuarbeiten hilft uns folgender Vergleich:
Fotografie (BZ Messung) und Film (CGM) haben beide ihre Berechtigung und existieren nebeneinander, weil sie uns unterschiedliche Informationen liefern. Der Patient profitiert aus Beidem gleichermaßen.

Indikationen für eine sensorbasierte Glukosemessung (CGM) sind:

  • Häufige Hypoglygämien / schwere Hypos
  • Hypoglykämiewahrnehmungsstörungen
  • Nächtliche Hypogylämien / Dawn Phänomen
  • Postprandiale Hyperglykämien
  • Diskrepanz zwischen gemessenen BZ-Werten und HbA1c
  • Schwangerschaft (geplant / bestehend)

Zusätzliche Gründe für eine Durchführung einer kontinuierlichen Glukoseaufzeichnung (verblindet: Patient und behandelnder
Arzt sehen die gemessenen Daten erst im Nachhinein) sind:

  • Beurteilung der bestehenden Therapie
  • Beurteilung von Kinetiken (Auswirkungen von Medikamenten, Nahrung, körperlicher Aktivität)
  • „Pathologische“ Diagnostik (Screening in Verbindung mit OGTT)

Der Firma Medtronic GmbH ist es mit ihrer neuen Pumpe MiniMed Paradigm® VEO™ gelungen das CGM in die Pumpentherapie zu integrieren und einen ganz entscheidenden Schritt in Richtung Closed-Loop (integriertes ganzheitliches Pumpensystem) zu gehen.
Die neue VEO Pumpe ermöglicht dem Pumpenträger als weltweit einzige Pumpe eine 24h Entscheidungshilfe mit der Option zum CGM und zur
automatischen Hypo-Abschaltung.

CGM

Die kontinuierliche Glukosemessung (CGM) erfolgt durch einen kleinen Sensor, der im Unterhautfettgewebe eingeführt wird, und bis zu 6 Tage lang getragen werden kann. Der Sensor ist mit einem kleinen Transmitter verbunden, der die Glukosewerte (288 Messwerte am Tag) per Funk an die Insulinpumpe überträgt. Die Insulinpumpe erfasst die Glukosewerte
und visualisiert diese in Form einer grafischen Verlaufskurve. Dank der Trendpfeile und der Glukosegraphik erkennt der Patient, in welche Richtung sich der Glukosewert entwickelt. Auf Wunsch warnen Alarme Tag und Nacht vor hohen und niedrigen Glukosewerten. Bei drohenden Hypoglykämien kann die Insulinabgabe automatisch für zwei Stunden abgeschaltet werden. Diese automatische Hypoabschaltung des VEO-Systems kann den Patienten wie ein Airbag im Auto vor den Folgen von schweren Hypos schützen. Sowohl diese Option als auch die Anwendung ausschließlich als
Insulinpumpe ermöglicht eine verbesserte Glukoseeinstellung mit Hilfe von:

  • BolusExpert® (patentierter Bolusrechner): Auf Grundlage Ihrer individuellen Einstellungen, Ihres Blutzuckermesswertes, der Angaben zu Kohlehydraten und der Menge des noch im Körper wirkenden aktiven Insulins berechnet die VEO eine Empfehlung für eine präzise Bolusmenge
  • Sicherheitsfunktionen: Erinnerung an eine verpasste Bolusabgabe oder Blutzuckermessung, Sicherungskopie der bisherigen Einstellungen, Displayanweisungen beim unkomplizierten Reservoir- und Setwechsel
  • Zusätzliche Displayanzeigen: noch wirksames aktives Insulin und programmierte Menge bei der Bolusabgabe
  • Basalratenprofile mit dem kleinsten Abgabeschritt von 0,025 I.E. für genaues Dosieren und temporäre Basalrate, um die Insulinabgabe sofort an den geänderten Bedarf anzupassen (bspw. bei Krankheit oder körperlicher Betätigung)
  • Eingabemöglichkeiten zur Dokumentation

Ergänzt wird das VEO System durch:

  • Das Blutzuckermessgerät Contour® Link der Firma Bayer, das die Blutzuckerwerte drahtlos an die VEO-Insulinpumpe überträgt
  • Eine diskrete Fernbedienung
  • Die Care Link™ Personal Therapie-Management Software zur Auswertung (https://carelink.minimed.com)

Herzlichen Dank für Ihre interessierten Fragestellungen durch die eine anhaltende Diskussion entstanden ist.
Mag. Wolfgang Woite

Danksagung

Auch von uns vielen Dank für den interessanten informativen Abend
Renate Wagner & Gerhard Max




zurück zur Übersicht


ARTIKEL EMPFEHLEN | ARTIKEL DRUCKEN | Letztes Update: 28.03.2011 - 08:49 Uhr

Quelle: www.aktive-diabetiker.at © ADA - Aktive Diabetiker Austria - Mittersteig 4/21, A 1050 Wien