Logo der Aktiven Diabetiker Austria

Mittersteig 4/21, A 1050 Wien
Telefon & Fax: 01/587 68 94


Artikelanfang:

Bericht über unsere Tätigkeit

Dr. Wolfrum bei der Generalversammlung am 22.10.2010

Begonnen mit herzlichen Dank an Frau Dr. Grillmayr. Viele Jahre lang hat Helga unsere ADA-Nachrichten gemacht, jetzt geht sie in Pension und ist Großteils seelig, dass sie die Arbeit los ist, zum Teil auch aergerlich. Ich hoffe, dass die Seeligkeit überwiegt.

In Bad Gastein beim Schulungswochenende für unsere Aktiven wurde in einzelnen Arbeitskreisen besprochen, wie wir unsere Arbeit weitermachen sollen. Für heute am wichtigsten ist der Arbeitskreis über Zeitung und Homepage. Beide sollen zusammengelegt und einer einheitlichen Verantwortung uebergeben werden. Richard Andraschko wird, wenn Zustimmung kommt, diese Arbeit übernehmen. Er bereitet schon die neue Zeitung vor, die per 1.Jänner 2011 herauskommen soll.

Anfangs wurde es spannend: wir haben keinen Verlag gefunden, der das Risiko übernimmt. Bei einer „Notsitzung“ habe ich kurz gerechnet: ca. € 5.200.- hat Frau Dr. Grillmayr als Unterstützung für die Zeitung erhalten, wenn unser Unkostenbeitrag steigt, dann habe ich auch ca. 50 % mehr für die Zeitung zur Verfügung, ich kann daher die Unterstützung für die Zeitung auf € 8.000.- erhöhen. Dadurch war Herr Uwe Kassin, der ja bereits seit drei Jahren unsere Homepage so schön gestaltet, bereit, das verlegerische Risiko zu übernehmen, und es wird die Zukunft zeigen, ob genügend Inserate gefunden werden können, um das neue Journal schön und farbig und reichhaltig zu gestalten. Ich bin überzeugt, dies wird gelingen, ich bin auch überzeugt, dass die Homepage wesentlich wichtiger und ertragreicher sein wird, wir in Zukunft aber nicht auf die Zeitung verzichten können.

Die Arbeit in Bad Gastein war sehr hilfreich, und ich habe bereits Quartier für das kommende Jahr bestellt, vom 2.Juni bis 5.Juni 2011, und ich lade alle MitarbeiterInnen ein, teilzunehmen, auch die Woche vorher auf eigene Kosten auszunützen und geeignete Teilnehmer der verschiedenen Gruppen dazu aufzufordern. Zwei interessante Persönlichkeiten habe ich bereits dazu eingeladen.

Zu unserer Arbeit: wir haben zur Zeit rund 30 Aktive, die verschiedene Gruppen betreuen, 4 weitere für besonders wichtige Sonderaufgaben, und 11 Persönlichkeiten, die immer wieder zur Verfügung stehen. Bei einigen aus dieser Liste sehe ich nicht genau, wie es geht, jedoch glaube ich, dass durch die Arbeit mit dem Terminkalender, wo jede/r zustimmen muss, was gedruckt wird, dieser Kontakt wesentlich besser werden wird.

Auf Fragen schildert *Peter Hopfinger *die Mediensituation und fordert zu vermehrter Kooperation auf diesem Sektor auf.

Richard Andraschko schildert die Arbeit mit dem neuen Journal, betont auch die Notwendigkeit, den Kalender neu zu gestalten, woraus sich vorverlegte Abgabetermine für Vorträge, etc. notwendig erweisen.

Noch zu lösen ist die Frage von zusätzlichen gleichaussehenden eMail-Anschriften.




zurück zur Übersicht


ARTIKEL EMPFEHLEN | ARTIKEL DRUCKEN | Letztes Update: 24.01.2011 - 13:45 Uhr

Quelle: www.aktive-diabetiker.at © ADA - Aktive Diabetiker Austria - Mittersteig 4/21, A 1050 Wien